Samstag, 6. September 2014

Anzahl der Regiogelder auf €-Basis nimmt ab

 © Marichu de Leon
Das Nahgold, der Zschopautaler, der Grabfelder und das Rössle waren Regiogelder, die vorübergehend im Umlauf waren. Die Akteure dieser Gelder sammelten viele wertvolle Erfahrungen über die Umsetzung eines Euro-hinterlegten Regiogeldes.
Dabei zeigte sich, dass es bei der dauerhaften Realisierung von Euro-hinterlegten Regiogeldern Schwierigkeiten auftreten. Personelle und materielle Ressourcen sind schnell aufgezehrt. Einnahmen aus Zinsen, wie sie Geschäftsbanken erlangen, gibt es bei Regiogeldern nicht. Andere Finanzierungsmodelle werden schrittweise erprobt. Die Akzeptanz der Nutzer entsteht langsamer wie von den Akteuren erwartet.

Dienstag, 20. Mai 2014

Die RegioMark an Rhein und Mosel

Hübsche gemalte regionale Motive schmücken die RegioMark-Scheine
Immer mehr Kunden benutzen das regionale Zahlungsmittel

„wir nehmen RegioMark RheinMosel“ – so steht es an den Schaufenstern der Betriebe, die seit dem 1. Februar dieses regionale Zahlungsmittel annehmen.

Montag, 17. März 2014

Abwicklung des Zschopautalers läuft

Der Zschopautaler in der Region Mittweida, Frankenberg, Waldheim, Hainichen, Flöha und Augustusburg in Sachsen wird eingestellt. Bis Ende Februar 2014 konnte bei den teilnehmenden Unternehmen mit Zschopautalern bezahlt werden.
Bis Ende 2014 ist die Rückgabe von Zschopuatalern bei den Ausgabestellen Volksbank Mittweida, Sparkasse Mittelsachsen (Filiale Mittweida) sowie der Buschbeck GmbH, Uferstr. 12 in Erdmannsdorf möglich.